Skip to main content

Robway W1

269,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Hersteller
Typ
Raddurchmesser
Leistung700 Watt
Reichweite15-25 Km
Geschwindigkeitmax. 15 Km7h
Maximalbelastung120 Kg
Eigengewicht11 Kg

Gesamtbewertung

86.25%

Lieferumfang
90%
Aufbau
80%
Leistung
95%
Besonderheiten
80%

Beschreibung

Robway W1 Test

Das Robway W1 ist ein 6,5 Zoll Hoverboard. Es ist das kleinste Modell der Robway Reihe, welche auch das 8 Zoll Robway W2 und das 10 Zoll Robway W3 umfasst. Das W1 ist ein vergleichsweise günstiges Hoverboard. Wir haben es ausführlich getestet und stellen unsere Ergebnisse im folgenden Hoverboard Test vor.

Lieferumfang

Der Lieferumfang des Robway W1 ist recht umfangreich. Besonders für den Preis ist die Menge an Zubehör überraschend. Wir erhielten beim Kauf:

  • Eine Bedienungsanleitung
  • Ein Ladegerät
  • Eine Fernbedienung
  • Eine Tragetasche
  • Das Hoverboard selbst
Hoverboard Test Robway W1

Bedienungsanleitung

Die Bedienungsanleitung ist auf Deutsch und enthält viele Bilder. Alles ist gut und verständlich formuliert, es wurde nicht einfach blind ein Übersetzungsprogramm verwendet welches dann wirre Sätze ausspuckt. Hier gibt es nichts zu meckern.

Ladegerät

Das Ladegerät ist „made in China“, hat allerdings das CE Prüfzeichen. Es entspricht also den Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen der europäischen Union. Es passt ohne Adapter auf gewöhnliche deutsche Steckdosen, kann also problemlos sofort verwendet werden.

Robway W1 Ladegrät Test

Fernbedienung

Die Fernbedienung sieht gut aus und besteht aus Kunststoff. Sie ähnelt optisch einem modernen Autoschlüssel. Über einen Schlüsselanhänger kann sie am Schlüsselbund befestigt werden. Es gibt vier verschiedene Tasten, von denen allerdings bloß zwei mit einer Funktion belegt sind. Drückt man eine Taste leuchtet eine kleine Led auf.

Robway W1 Fernbedienung Test

Man kann mit der Fernbedienung eine Art Wegfahrsperre am Robway W1 aktivieren, welche dafür sorgt dass das Hoverboard nicht mehr fährt. Da das Board dafür eingeschaltet sein muss, ergibt diese Funktion allerdings nicht so viel Sinn, denn man verbraucht seinen Akku in dieser zeit. Außerdem kann die Sperre durch simples Aus- und wieder Einschalten des Hoverboards aufgehoben werden, als Diebstahlschutz eignet sie sich daher auch nicht.

Unterm Strich ist die Fernbedienung ein überflüssiges Extra. Sie sieht schick aus, aber wirklich benutzen wird man sie wohl kaum.

Tragetasche

Die Tragetasche ist auf die Abmessungen des Robway W1 abgestimmt. Das 6,5 Zoll Hoverboard passt perfekt hinein. Über einen Reißverschluss schließt man die Tasche und kann das Robway Hoverboard dann angenehm anheben und transportieren. Sie schützt außerdem vor Kratzern.

Robway W1 Test Tragetasche

Die Qualität ist nicht herausragend, allerdings ist die Tasche schon in Ordnung, Man sollte vielleicht nicht zu fest am Reißverschluss herumziehen, dieser macht nicht den hochwertigsten Eindruck. Wir haben unser Robway W1 im Laufe des Hoverboard Tests viele Male in der Tasche verstaut und wieder herausgeholt, bisher gab es keine Schwierigkeiten.

Robway W1 Tragetasche Test

Fazit zum Lieferumfang

Wir sind zufrieden. Zwar ist die Fernbedienung ein wirklich überflüssiges Extra, aber die Tragetasche ist dafür praktisch. Auch über die gut geschriebene Bedienungsanleitung und das Ladegerät können wir nichts schlechtes sagen. Besonders wenn man denn vergleichsweise günstigen Anschaffungspreis bedenkt kann man sich hier nicht beschweren.

Wir vergeben 9 von 10 Punkten für den Lieferumfang des Robway W1.


Aufbau

Das Robway W1 ist ein 6,5 Zoll Hoverboard. Es ist mit Led’s ausgestattet und hat Vollgummiräder verbaut. Druckplatten auf den Pedalen erkennen wenn der Fahrer aufsteigt und das Hoverboard gibt ein akkustisches Signal. Der Power Knopf und die Ladebuchse befinden sich auf der Rückseite der linken Pedale.

Robway W1 Testbericht

Gehäuse

Das Gehäuse des Robway W1 besteht aus Kunststoff. Es macht einen stabilen Eindruck und auch wenn man etwas fester drauf drückt gibt es weder noch, noch knarzt es. Auch ein Erwachsener muss hier keine Angst haben dass das Board unter ihm nachgibt.

Robway W1 Hoverboard Test

Laut Hersteller kann es mit bis zu 120 Kg belastet werden. Diese Maximalbelastung konnten wir in unserem Robway W1 Test zwar auf Grund fehlenden Hüftgoldes nicht ausreizen, aber mit 80 Kg Körpergewicht kommt das Hoverboard so problemlos zu Recht dass wir keinen Grund sehen um an der Herstellerangabe zu zweifeln.

Wir haben uns für die Farbausführung „matt-weiß“ entschieden. Es gibt aber noch eine Vielzahl an anderen Farben. Alleine in der normalen Ausführung kann zwischen zwölf verschiedenen Farben gewählt werden. Dann gibt es noch vier matte Farbausführungen und sechs verschiedene Farben in Chromoptik. Hier sollte für wirklich jeden Geschmack etwas passendes dabei sein.

Preislich und technisch sind die verschiedenen Farbausführungen übrigens identisch, es geht dabei wirklich nur um das Aussehen des Hoverboards.

Trittflächen

Wie eingangs bereits erwähnt arbeitet das Robway W1 mit Druckplatten. Stellt man sich auf das Hoverboard spürt man wie diese minimal nachgeben. Sie sind gummiert und haben ein Profil, dadurch hat man einen sicheren Grip beim Fahren.

Im Zuge unseres Robway W1 Tests haben wir auch ein paar Fahrten auf Socken gewagt, auch hier gab es keine Probleme und kein wegrutschen. Empfehlenswerter ist es natürlich trotzdem ein anständiges Schuhwerk anzuziehen, man muss den Unfall schließlich nicht unbedingt provozieren.

Die neusten Hoverboard Generation setzen auf ein selbststabilisierendes System und verzichten auf die Druckplatten. Unser Robway W1 hat dieses System allerdings noch nicht verbaut.

Nachtrag: Auf der Herstellerseite Miweba.de wird bereits angekündigt dass auch die neue Generation der Robway Hoverboards selbststabilisierend sein wird.

Led Leuchten

Mit Led Leuchten wurde beim Robway W1 nicht gegeizt. Auf der Vorderseite der Pedale befindet sich jeweils eine Leuchte, in der Mitte der Pedale sind zwei Leuchtfelder und auch auf den Radkästen hat man Led Leuchtstreifen.

Robway W1 kaufen

Besonders die Akkuanzeige in der Mitte der Pedale ist ziemlich praktisch, denn mit einem kurzen Blick nach unten weiß man während der Fahrt ob man noch Zeit hat oder sich bereits Sorgen machen muss. Wenn der Akku anfängt zu blinken neigt er sich dem Ende zu. Kurz bevor er gar keinen Saft mehr hat wird er rot.

Robway Hoverboard Test W1

Die Led Leuchtstreifen blinken während der Fahrt. Das hat natürlich nicht wirklich einen Nutzen, sieht aber gut aus. Besonders bei etwas schlechteren Lichtverhältnissen kommt es gut zur Geltung. Man könnte argumentieren dass einen andere Verkehrsteilnehmer so früher erkennen, aber da man das Hoverboard im Straßenverkehr eh nicht verwenden darf (zumindest in Deutschland nicht) fällt dieser Punkt für die meisten weg.

Räder

Das Robway W1 hat 6,5 Zoll Vollgummiräder verbaut. Man muss sie also nicht mit Luft befüllen. Die Räder haben leichtes Profil. Wir haben in unserem Hoverboard Test festgestellt, dass sie auf glatten Untergründen wie Fliesen ein wenig rutschen wenn man abrupt bremst. Dazu muss man vorher aber ordentlich beschleunigt haben. Auf asphaltiertem Untergrund haften sie sehr gut.

6,5 Zoll Hoverboard Test

Fazit

Das Robway W1 macht einen soliden Eindruck. Mängel haben wir nicht gefunden. Auch wenn man mal zu früh abbiegt und ein Hindernis rammt hat das Gehäuse danach keine Schäden. Kratzer kann man sich allerdings einfangen, auch wenn diese in unserer matt-weißen Ausführung kaum sichtbar sind.

Etwas mehr Fahrkomfort hätte man wenn die Räder luftbefüllt wären. Dieses Feature gibt es allerdings bloß in der 10 Zoll Ausführung, welche etwas teurer ist. Man könnte auch bemängeln dass im Robway W1 Druckplatten, statt der neuesten selbstbalancierenden Technologie, verbaut sind, allerdings haben wir mit diesen keinerlei Probleme. Außerdem muss man auch immer im Hinterkopfbehalten dass das Robway W1 eine ganze Ecke günstiger ist als so manches Konkurrenzmodell mit neuester Technologie.

Wir geben dem Robway W1 in dieser Kategorie 8 von 10 Punkten.


Leistung

In diesem Teil unseres Robway W1 Tests widmen wir uns der Leistung des Hoverboards. Es wird von zwei Elektromotoren angetrieben, einer davon in jeder Pedale. Die Gesamtleistung beider Motoren liegt bei 700 Watt. Der Hersteller macht Angaben zu Reichweite und Höchstgeschwindigkeit, welche wir auf ihre Richtigkeit überprüft haben.

Höchstgeschwindigkeit

Laut dem Hersteller wird das Robway W1 bis zu 15 Km/h schnell. Wir können dies nicht nur bestätigen, wir sind sogar noch schneller geworden. Mit der App, der wir uns in diesem Test noch widmen werden, kann die Geschwindigkeit des Hoverboards live gemessen werden.

Wir wurden im Robway W1 Test knapp 18 Km/h schnell. Sobald man sich den 15 Km/h nähert gibt das Hoverboard einen Warnton von sich. Die Beschleunigung ist ziemlich zügig und es macht viel Spaß mit dem W1 rumzuheizen.

Reichweite

Bei der maximalen Reichweite macht der Hersteller sehr grobe Angaben. Zwischen 15 und 25 Kilometer wird hier als Richtwert genannt. In unserem Test haben wir festgestellt, dass sich tatsächlich kaum ein präziser Wert angeben lässt. Die Reichweite hängt sehr stark vom Fahrverhalten ab. Mal hat sich bereits bei 13 Kilometern schon der Akku gemeldet, ein anderes Mal sind wir fast 17 Kilometer weit gekommen.

Man muss dazu sagen, dass wir dem Robway W1 einiges abverlangen und es immer wieder stark beschleunigen. Wenn man ruhig fährt kann man mit Sicherheit 20 Kilometer weit kommen. Außerdem spielt das Gewicht des Fahrers natürlich eine Rolle. Je leichter man ist, desto weiter wird das Hoverboard einen tragen können.

Wenn sich der Akkustand dem Ende neigt spürt man einen Leistungsabfall. Man kann dann zwar noch eine ganze Ecke weit fahren, aber das Robway W1 beschleunigt nicht mehr so kraftvoll wie mit einem voll aufgeladenen Akku.

Fazit

Wir waren überrascht als wir die Höchstgeschwindigkeit überbieten konnten. Eigentlich hatten wir damit gerechnet, dass diese nur unter optimalen Bedingungen zu erreichen wäre und man sich im normalen Betrieb mit etwas weniger als 15 Km/h zufrieden geben müsste. Dem war aber gar nicht so, im Gegenteil. Die 15 Km/h erreicht das Hoverboard locker und einige Km/h mehr waren in unserem Test ebenfalls drinnen.

Die Reichweite finden wir in Ordnung. Wir lagen eigentlich immer im Rahmen der Herstellerangaben. Die 25 Kilometer sind zwar etwas utopisch, aber etwas zwischen 15 und 20 Kilometern Strecke sind mit einem vollen Akku möglich.

Wir geben dem Robway W1 in dieser Kategorie 9,5 von 10 Punkten.


Besonderheiten

Das Robway W1 ist mit Bluetooth ausgestattet. Dadurch hat man die Möglichkeit sein Smartphone mit dem Hoverboard zu koppeln und über eine App diverse Konfigurationen vorzunehmen. Außerdem kann übern integrierte Boxen Musik abgespielt werden.

Bluetooth-Boxen

Das Abspielen von Musik funktioniert sehr gut. Die Boxen sind recht laut und auch die Qualität des Klangs ist in Ordnung. Der Ausgang befindet sich auf der Unterseite des Hoverboards.

Robway Hoverboard Test

Etwas störend ist, dass beim Einschalten jedes mal eine akustische Meldung abgespielt wird. Diese ist ziemlich laut und kann (unseres Wissens nach) nicht ausgestellt werden. Zumindest haben wir eine Ausschaltfunktion vergeblich gesucht. Das nervt auf Dauer leider ein wenig.

Smartphone App

Eine Smartphone App für das Robway W1 kann kostenlos im Google Playstore und im Apple Appstore heruntergeladen werden. Über Bluetooth kann man dann auf das Hoverboard zugreifen und einige Konfigurationen vornehmen.

Eingestellt werden kann:

  • Die Höchstgeschwindigkeit
  • Die Antriebskraft
  • Die Lenkempfindlichkeit
  • Der Ruhemodus

Außerdem sammelt die App einige Daten über das Hoverboard, welche man sich dann anzeigen lassen kann. Diese wären:

  • Die Geschwindigkeit
  • Die Akkuleistung
  • Die Temperatur
  • Die Gesamtkilometer der zurückgelegten Strecke

Außerdem kann das Hoverboard über die App lokalisiert werden. Die App ist sehr praktisch und die Installation funktioniert problemlos. Wenn man das Robway W1 konfigurieren, oder in Echtzeit die genaue Geschwindigkeit wissen möchte, kann man dies innerhalb weniger Sekunden am Smartphone vornehmen.

Hoverboard App Robway W1 Test

Fazit

Die Bluetooth Boxen und die Smartphone App gefallen uns sehr gut. Störend ist allerdings, dass sich die akustische Meldung beim Einschalten des Hoverboards nicht stumm schalten lässt. Dafür ziehen wir zwei Punkte ab, denn es ist auf Dauer wirklich störend.

Wir vergeben in dieser Kategorie 8 von 10 Punkten.


Robway W1 Test Gesamtfazit

Das 6,5 Zoll Hoverboard von Robway überzeugt in Sachen Qualität und Leistung. Für unter 300€ bekommt man hier ein schönes Hoverboard, welches viel Spaß bereitet. Der Lieferumfang ist stattlich und die integrierten Funktionen zuverlässig. Das Hoverboard hält was der Hersteller verspricht und wir sind nach unserem Robway W1 Test positiv überrascht.

Da wir auch ein 8 Zoll Hoverboard (rotes Modell) und ein 10 Zoll Hoverboard (blaues Modell) getestet haben, gibt es nun noch einen schnellen Größenvergleich.

Robway W1 Test 2018

Und hier die Größenunterschiede von oben:

Robway W1 kaufen

Robway W1 kaufen

Das Robway W1 ist über den Onlineshop Miweba erhältlich. Dort kannst du dir auch die vielen verschiedenen Farben ansehen. Über einen Klick auf den Button gelangst du sofort zu dem Angebot des Shops.


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Preisvergleich

Shop Preis
Miweba

269,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Shop
Hagebau

269,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Shop

269,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.